[EXPEDITION ZIEGE UND PFERD] Auf den Spuren der intakten Essinstinkte…

Der erste Waldausflug im Jahr mit den Ponys verlief wieder einmal sehr lehrreich. ??

Zum einen sehr faszinierend: Als ich mit den Halftern ankam, rannte Pony Jade weg. Sie wollte offensichtlich nicht. Ich blieb stehen, wartete, zentrierte mich und sagte dann zu ihr: “ Jade, heute kommt xxxx (Pflegemädchen) zu dir. Die Hufe sind heute nicht dran.“ Die letzten Male nahm ich sie nämlich mehrmals hintereinander um an den Hufen zu arbeiten bzw. arbeiten zu lassen. Was geschah? Sie hob den Kopf, schaute aufmerksam, kam zu mir. Als ihr Pflegemädchen kam, schien Jade sich sichtlich zu freuen und ging sofort zu ihr hin.

Ich finde es immer wieder aufs Neue faszinierend, wie sehr die Ponys uns lesen können, spieglen was wir ausstrahlen oder wissen, welche Absichten wir haben und wie sie sofort anders reagieren, wenn wir etwas anderes ausstrahlen. In diesen Situationen hinterfrage ich immer wieder Ausbildungs- und Trainingsmethoden, die darauf basieren, dass das Pferd wie wir es wünschen funktioniert, auch wenn wir vielleicht etwas ganz anderes ausstrahlen.

Als wir dann im Wald unterwegs waren, konnten wir beobachten, dass die Ponys Eicheln gegegessen haben. Sie suchten sie unter dem Laub und aßen sie dann genüßlich auf. Da die Eicheln jetzt eingeweicht sind, scheinen sie sehr schmackhaft und gut verdaulich zu sein.

Auch war trockenes Laub schmackhaft, Beifuß sowie hochstehendes Gras aus dem Sommer.

Unsere Begleitung war ein junges Mädchen, die seit nun 2 Jahren regelmäßig zu uns kommt und das nicht wegen Reiten. Das gibt es bei uns nicht mehr. Sondern wegen unserer Ausflüge und dem SEIN mit den Ponys. <3 <3

#heilsamenaturerlebnisse #academialiberti #intakteessinstinkte #expeditionziegeundpferd #naturpädagogik #naturmedizin #palingen #lübeck #lüdersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.