Vanessa Michels

staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin seit 2005

Ich war während meiner beruflichen Laufbahn in verschiedenen Bereichen tätig. Unter anderem in der (tiergestützten) Kinder- und Jugendhilfe, in der Seniorenpflege (demenziell erkrankte Menschen), in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen jeglichen Alters, im Verkauf, als Tier- und Kinderfotografin und als Kindertagespflegeperson mit naturpädagogischem Konzept. Ich kam immer wieder an den Punkt, an dem mich etwas an Grenzen brachte, die im Rahmen des dort vorherschenden Systems (abgetrennt von anderen Bereichen) unüberwindbar schienen. Meine Erkenntnisse daraus sind, dass der Mensch, die Natur sowie die  Tiere zusammengehören und nicht voneinander trennbar sind.

Meine vielfältigen Erfahrungen sind die Basis für meine heutige Arbeit mit Menschen und Tieren und ich bin dafür sehr dankbar. So entstand der ganzheitliche Ansatz, den ich immer wieder mit neuen Erkenntnissen weiter entwickele.

Privat bin ich natur-, und tierverbunden, Mama und lebe in einem kleinen Dorf nahe Lübeck in einer kleinen Hofgemeinschaft, in der wir gärtnern, es viel Platz für die Kinder zum Spielen gibt und direkt vor der Tür eine prächtige Vielfalt an wilden Tieren lebt.

Es ist mein Ziel, den Menschen den Kontakt zur Natur und den Tieren wieder näher zu bringen. Ich möchte das eigenständige Denken, den Forscherdrang erwecken und Möglichkeiten aufzeigen, wie wir „zurück zu unseren Wurzeln“ finden können. Im  Umgang mit Kindern ist mir wichtig, die natürliche Neugierde durch minimalistische, jedoch spannende Projekte zu erhalten bzw. zu fördern.

Da sich niemand ausgeschlossen fühlen soll und ich viele Menschen erreichen möchte, ist mir der gemeinnützige Charakter der Projekte äußerst wichtig und ich arbeite daran, ein gemeinnütziges Unternehmen namens „Valorise“ zu gründen. Valor steht für Mut, to rise für erwachen/erblühen. Hierzu möchte ich mittels Öffentlichkeitsarbeit tiefe Einblicke ermöglichen und finanzielle Mittel zur Gründung ansparen.